Heimtex Ideen

2. 4. 2008

Kinderzimmer für Mädchen

Bei der Gestaltung von Kinderzimmern muss man stets von vielen Faktoren ausgehen. Unverwüstlichkeit der Dekoration, Farbgestaltung, Beleuchtung und Abschirmung. Von entscheidender Bedeutung ist die Frage, für ein wie altes Kind das Zimmer konzipiert wird und welche Funktion es haben soll.

Dieses konkrete Kinderzimmer wurde absolut komplex realisiert. Man kann an diesem Beispiel eine ganze Reihe von Designergepflogenheiten und Regeln aufzeigen. Die einzelnen Designelemente haben wir mit Punkten gekennzeichnet, was uns ihre detaillierte Beschreibung erleichtert.

  1. Dekorative Girlande aus dekorativem Stoff, befestigt an einer Alu-Schiene mit Klettverschluss.
  2. Dekorative Kinder-Bordüre 138603 (Styltex), Höhe 1,2 m, Breite der Bordüre 17,2 cm.
  3. Die Überzüge sind in einem ähnlichen Design gehalten wie die Vorhänge; zum ursprünglichen Inventar gehörten die Überzüge, die Vorhänge wurden angepasst.
  4. Den Farbprinzipien zufolge empfiehlt es sich, den dunkelsten Farbton für den Fußboden aufzusparen, der in dem gesamten Raum den meistbeleuchteten Bereich darstellt und dessen Dunkelheit die Augen somit nicht beansprucht.
  5. Die Decke sollte farblich der hellste Bereich des Zimmers sein, doch im Falle der übrigen Farben und des Gesamtdesigns wäre Weiß ungeeignet, weshalb Gleichfarbigkeit auch im Hinblick auf die umliegende Buntheit am Platze ist.
  6. Da der Dekorationsstoff gemustert und ausdrucksstark ist, wäre es angebracht, als Gardine eine einfache weiße Voile zu verwenden.
  7. Die Fensterdekoration erfüllt vor allem eine dekorative Funktion, daher war es notwendig, vor den Fenstern noch ein unauffälliges Abschirmelement anzubringen – ein weißes Stoffrollo mit Kettenzug.
  8. Dekorationsstoff der Kollektion Bambino - Blümchen Nr. 832098.
  9. Bei dem Fenster links ist es aus Heizgründen notwendig, den Bereich unterhalb der Fensterbank nicht abzudecken; um die Harmonie zu erhalten, war es nötig, dasselbe auch bei dem Fenster rechts zu tun.
  10. Sowohl die Gardine als auch der Vorhang ist an den Seiten mit Hilfe eines Kugelraffbandes eingespannt – eine preiswerte und doch elegante Lösung. (Kugelraffbandes Art. 5400515120)

bambino 4 - detail kugelraffbandes art. 5400515120 (august bünger bob)

  1. Als Vorhangsystem wurden Alu-Innenlaufprofile verwendet. Eines für die Gardine, ein zweites für den Dekorationsstoff und ein drittes mit Klettverschluss für die Girlande.

Autor des Artikels: Karel Smejkal (Styltex)

 

Zpět do kategorie

Styltex

Styltex design, spol s r.o.

Diskutujte s námi