Heimtex Ideen

31. 3. 2008

Arbeitsverfahren bei der Anwendung von selbstklebenden D-C-Fix-Folien in der Küche

Selbstklebende Tapeten stellen eine absolut erschwingliche Alternative bei der Innenraumrenovierung dar. In vielen Fällen ist uns wohl kaum bewusst, wie viele selbstklebende Folien wir im Innenbereich auf unseren Möbeln haben. Bei Renovierungen erzielen wir bei der richtigen Wahl von Design und Material Ergebnisse, die Ihre Erwartungen sicherlich übertreffen werden.  

Arbeitsverfahren:

  • Wir benötigen einen Papierschneider, eine Schere, ein Lineal, eine Rolle selbstklebender D-C-Fix-Folie und eine ausreichend große Unterlage.

arbeitsverfahren1

  • Nach dem Ermitteln der Abmessungen der Schränkchen rechnen wir beim Schneiden der Folie für jede Seite noch eine Reserve hinzu.

arbeitsverfahren 2

  • Die Arbeit mit der Schere meistern wir spielend. Dank des Gitterrasters auf der Rückseite können wir die Folie gerade abschneiden.

arbeitsverfahren 3

  • Wir ziehen ein Stück der unteren Papierschicht herunter und falten sie um. Dann befestigen wir ungefähr 2 cm Folie an der Unterlage.

arbeitsverfahren 4

  • Mit einem scharfen Abschneider gleichen wir nun die überstehenden Teile vorsichtig aus oder überkleben mit diesen auch noch die Kanten.

arbeitsverfahren 5

  • Wenn wir auch die Details nicht vergessen und die Kunststoffgriffe gegen Chromgriffe austauschen, wird das Aussehen der Küche perfekt sein.

arbeitsverfahren 6

  • Aus der beklebten Arbeitsplatte schneiden wir ein Loch für das Spülbecken heraus.

arbeitsverfahren 7

  • Beim Bekleben größerer Flächen ziehen wir mit der einen Hand das untere Rasterpapier ab und glätten mit der anderen Hand dann nach und nach die ganze Fläche.

arbeitsverfahren 8

  • Abgerundete Stellen an der Küchenzeile können wir leichter bekleben, wenn wir die D-C-Fix-Folie mit einem Haarfön erhitzen.

arbeitsverfahren 9

Autor des Artikels: Karel Smejkal (Styltex)

 

Zpět do kategorie

Styltex

Styltex design, spol s r.o.

Diskutujte s námi