Heimtex Ideen

14. 11. 2012

Japanische verschiebbare Wände in einem modernen Büro

Es ist nicht unsere erste Gestaltung eines neuen, modernen Büros und es ist nicht das erste Mal, dass das so ein Büro durch ein noch moderneres Vorhang-System in den Schatte gestellt wird – durch die verschiebbare, japanische Wände.

dsc05581.jpg   dsc05588.jpg

Schöne,  große Fenster, die beinahe die ganze Wand einnehmen, bieten in dem neu eingerichteten Büro genügend Tageslicht und ein angenehmes Arbeitsumfeld.  Bei dem Entwurf musste unsere Designerin die einfachen, geraden Linien und die glatten Flächen der Einrichtung beachten. Die Japanische, schiebbaren Wände sind dafür ideal.

dsc05585.jpg   dsc05583.jpg 

Sie haben fünf Schienen-Profile, welche an der Decke befestigt sind. Auf jedem Profil sind 10 Paneelen angebracht, wobei die Paneelen am Rand fest sitzen und die anderen beweglich. Das Verschieben wird durch ein Vorhang-System ermöglicht, d.h. 5 Paneelen jeweils von der Mitte können zu jeder Seite geschoben werden.

Auf Grund der großen Fläche wählte die Designerin für die Paneele eine Kombination aus drei Arten von Material. Die Basis besteht aus durchsichtigen Paneelen aus glattem Voil 5331, worauf die Gardinen 50272 folgen.  Durch die Basis entsteht ein interessantes und auffallendes Muster. Das gleiche Muster wiederholt sich an den Paneelen am Rand mit dem beidseitigen Vorhang Frascati.

Eben das Benutzen von 2 verschiedenen Arten von Gardinen gliedert und belebt die japanische schiebbare Wand.

Autor des Artikels: Heimtex-Ideen

 

 

Zpět do kategorie

Styltex

Styltex design, spol s r.o.

Diskutujte s námi