Heimtex Ideen

20. 9. 2012

Pizzeria mit „falschem“ Raffrollo“

Die Abschirmung und Fensterdekoration sind meistens der letzte Punkt hinter der Instandsetzung des Interieurs.

pizzeria 1  pizzeria 2  pizzeria 3

Nicht anders war es auch bei dieser Realisation, auch wenn die Designerin in diesem Fall schon von Anfang an mit dem Architekt zusammenarbeitete, der den Verlauf der Rekonstruktion besorgte. Daher konnte die Installation der Fensterdekorationen in enger Anknüpfung an die Abschlussarbeiten in der Pizzeria verlaufen.

pizzeria 4  pizzeria 5

 

Die neuen Trennwände und Möbel wurden im dunkleren, warmen, braunen Farbton gewählt und dieselbe Farbe wird auch die vorbereitende Verkleidung der Fensterrahmen haben, die die vormaligen weißen Plastikrahmen überdecken wird.

pizzeria 6  pizzeria 7  pizzeria 8

 

Nun erfolgt die Installation der bereiten Dekorationen – eines anderen Raffrollos, als es gewöhnlich ist. Als Unterschied zu dem klassischen Raffrollo, wo die regelmäßigen Falten die regelmäßig verteilten waagrechten durch die speziellen Bänder durchgezogenen Stäbchen besorgen, sind bei diesem Rollo die Gardinenbänder  senkrecht aufgenäht – ein Band ist in der Mitte und zwei Bänder sind auf den Rändern der Dekoration. Durch das Aufkleben der oberen Kante an die Leiste mit dem Klettverschluss erzielen wir die Spannung des Rollos. Nach dem Teilabziehen der Bänder von der unteren Kante entsteht der Effekt ähnlich dem Raffrollo, aber die Falten sind weicher und mehr abgerundet. Einige Falten von der unteren Kante sind fest durch die transparente Spange geschnallt, die die Endform der Dekoration besorgt.

Für die Herstellung der Rollos schlug die Designerin die interessante Gardine Maori in der cremebraunen Variante vor, deren regelmäßig abwechselnden horizontalen Steifen den resultierenden Effekt der fertigen Dekoration unterstreichen.

 

Zpět do kategorie

Styltex

Styltex design, spol s r.o.

Diskutujte s námi