Heimtex Ideen

13. 8. 2008

Praktische Ratschläge beim Entwurf des Interieurs - Farben

Eine häufige Frage – auch auf unseren Seiten – ist die Frage der Farbabstimmung des Interieurs. Welche Farben soll man für das Wohnzimmer, welche für das Schlafzimmer wählen usw. Ein Experte für Innenraumdesign versucht Ihnen in diesem Artikel diese Problematik erschöpfend darzulegen.

Farben sind Kräfte, die auf den Menschen einwirken und Gefühle des Wohlbefindens oder des Missbehagens, Aktivität oder Passivität hervorrufen. Die Verwendung von Farben in Firmen, Behörden und Schulen regt die Leistungskraft an oder sie schwächt sie. In Krankenhäusern trägt sie zur Gesundung der Patienten bei. Wichtig ist dabei nicht nur die Verwendung eines Wandanstrichs, sondern auch die Gesamtabstimmung der farbigen Gardinen, Dekorationsstoffe und Accessoires.

Der Einfluss der Farben auf den Menschen wird vermittelt

  1. durch die physiologische Wirkung der Farben – Erweiterung oder Verengung des Raumes
  2. durch den unmittelbaren Einfluss der Impulse, die aus den einzelnen Farben resultieren.

Die meisten Impulse verleiht die Farbe Orange, gefolgt von Gelb, Rot, Grün und Purpur. Am wenigsten impulsiv sind Blau, Grünblau und Violett (kalte und passive Farben). Impulsreiche Farben eignen sich für kleine Flächen im Raum, impulsarme Farben wiederum für große Flächen. Warme Farben wirken aktiv, regen an bzw. erregen. Kalte Farben wirken hingegen passiv, beruhigen und sprechen die Gefühlsseite an.

  • Warme und helle Farben von oben regen geistig an, von der Seite wärmen sie und lassen näher rücken, von unten lockern sie auf und heben empor.
  • Warme und dunkle Farben von oben schließen ab und sind würdevoll, von der Seite umschließen sie, von unten verleihen sie beim Gehen und Greifen das Gefühl von Sicherheit.  
  • Kalte und helle Farben von oben lassen heller erscheinen und lockern auf, von der Seite ziehen sie zur Seite, von unten wirken sie glatt und regen zum Laufen an.
  • Kalte und dunkle Farben wirken von oben bedrohlich, von der Seite kalt und traurig, von unten schwer und ziehen nach unten.

Weiß ist die Farbe der absoluten Reinheit und Ordnung. Bei der Farbverteilung eines Raumes spielt die Farbe Weiß die Hauptrolle. Sie trennt die übrigen Farbgruppen durch eine neutrale Fläche voneinander, durch Helligkeitsausstrahlung belebt und gliedert sie.

Als Farbe der Ordnung eignet sich Weiß für Lagerräume, Garderoben usw. ...


Zwölfteiliger Farbkreis

zwölfteiliger farbkreis
Wirkung der Farben auf den Menschen

wirkung der farben auf den menschen

Räumliche Verteilung der Farben:

Die Gesellschaft Styltex design spol s r.o. präsentiert auf ihren Internetseiten einen ersten 3D-Raum mit der Möglichkeit, Innenräume mit Hilfe realer Elemente online zusammenzustellen und anschließend in einer interaktiven Visualisierung zu durchschreiten. Das Programm wurde auch für ein Beispiel von farbigen Anstrichvarianten verwendet. 

räumliche verteilung der farben 1

Raum vor der Anfärbung.

räumliche verteilung der farben 3
Dunkle Farben beschweren die Räume, sie wirken niedriger, wenn die Decke farblich betont wird.

räumliche verteilung der farben 2 

Helle Farben erhöhen, die Räume wirken höher bei einer farblich markanteren Behandlung der Wände gegenüber einer helleren Decke.

räumliche verteilung der farben 4

Ein langer Raum erscheint kürzer, sofern die angrenzende Querwand hervortritt.


Farbe und Räume in der Wohnung:

Auf www.styltex.com haben Sie die Möglichkeit, einen 3D-Raum zu öffnen mit der Möglichkeit, die Farben der Wände, Dekorationen, des Fußbodens und der Bezüge abzustimmen. Ich empfehle, auszuprobieren, wie die Farbkombinationen auf Sie wirken.

Empfehlung:

Farben stets in zwei Tönen in einen Raum. Helle Farben an die Decke und an zwei rechtwinklig zueinander stehenden Wände, und dunkle Farben an die gegenüberliegenden rechtwinklig zueinander stehenden Wände, die sich gegenüber dem Fenster befinden. Helle Farben in die in Richtung Norden orientierten Zimmer.

Blau - Schlafzimmer – kalte Farbe

modrá ložnice modrá ložnice 2

Oben eine helle kalte Farbe (von oben strahlt sie Helligkeit aus, lockert auf, von der Seite zieht sie zur Seite – dunkle Farbe bildet einen harmonischen Gegenpol), der Teppich warm und hell (von unten vermittelt sie Leichtigkeit, hebt empor).

 
Gelb - Arbeitszimmer - Zimmer – leichte Farbe

žlutá ložnice 2 žlutá ložnice 3

Oben eine helle warme Farbe (von oben geistig anregend, von der Seite wärmend, lässt näher rücken, von unten vermittelt sie Leichtigkeit, hebt empor). Dunkle warme Farbe von der Seite umschließt.

 
Rot (Ocker, Violett, Braun) – Küche, Wohnzimmer, aktive Farbe

červená ložnice 2 červená ložnice

Oben helle warme Farbe (von oben regt sie geistig an, von der Seite wärmt sie, lässt näher rücken, von unten vermittelt sie Leichtigkeit, hebt empor). Dunkle warme Farbe von der Seite umschließt – Rot hat eine geringere Impulsintensität als Gelb – man erholt sich besser.

 

Sonstige Kombinationen:

Grün – Badezimmer – passiv, aber nicht total kalt – man kann sich entspannen
Weiß - Garderoben


Kinderzimmer sollten schön farbig, inspirativ sein ... siehe Kindertapeten, Aufkleber beliebter Figuren (Bob der Baumeister, Mickey Mouse, der Kleine Maulwurf ...) oder die Verwendung einiger Anstrichfarben.

Abschließend möchte ich auf eine gewisse Gefahr bei der Benutzung von Mustern, wie Pflanzen, geometrischen Gebilden usw., hinweisen. Die Muster müssen wirklich gut durchdacht sein, denn sehr rasch hat man sich an ihnen satt gesehen. Einfache Flächen halten im Blickfeld unserer positiven Emotionen häufig länger aus.

 

Zpět do kategorie

Styltex

Styltex design, spol s r.o.

Diskutujte s námi