Heimtex Ideen

1. 3. 2015

R+T 2015: Mehr Austeller ziehen mehr Besucher an

Rund 900 Aussteller zeigen mehr als 60.000 Besuchern ihre Innovationen und Produktneuheiten – Position als Weltleitmesse bestätigt.

Die Weltleitmesse für Rollladen, Tore und Sonnenschutz, 24. - 28. Februar 2015, bricht erneut ihren Rekord. Nicht nur die gesteigerten Aussteller- und Besucherzahlen sprachen diesbezüglich eine deutliche Sprache, sondern auch die facettenreichen Angebote des Rahmenprogramms. Etablierte Inhalte wurden um neue, spannende Sonderschauen, Foren und weiterführende Informationsveranstaltungen ergänzt, die sich großen Zuspruchs erfreuten und oftmals sogar bis auf den letzten Platz ausgebucht waren. Gleiches galt für die Kongresse. An den zum Teil imposanten Ausstellerständen drängten sich während der gesamten fünf Tage die Besucher. Das 50-jährige Bestehen der R+T war deshalb ein wahrer Grund zum Feiern.

Positives Feedback von Ausstellern und Besuchern

„Ich habe noch nichts von der Messe gesehen, weil ich nicht vom unserem Stand wegkomme“, fasst  Lars Rippstein, Geschäftsführer der Dickson Constant GmbH, den überwältigenden Besucherandrang an seinem Stand zusammen und reflektiert damit die positive Grundstimmung in den Hallen. Mit 60.000 Besuchern – über 50% davon aus dem Ausland - hat die R+T noch einmal ihre globale Bedeutung unter Beweis gestellt. Aus 122 Ländern waren sie angereist, um sich vor allem über die Innovationen im Bereich Rollladen, Tore und Sonnenschutzsysteme zu informieren. Über die Hälfte der Besucher planen Investitionen im oberen fünfstelligen Bereich oder darüber hinaus. Auf entsprechend hohem Niveau war die Qualität der Gespräche.

Branchenbarometer am Puls der Zeit

Branchenbestimmende Themen der diesjährigen R+T waren Energieeffizienz, Komfort sowie Sicherheit. Der ungebrochene Trend zur Vernetzung wurde in nahezu jeder Halle deutlich. Zahlreiche Aussteller präsentierten Produkte, die sich in Systeme der intelligenten Gebäudesteuerung einbinden lassen. Auch besucherseitig war das Interesse an dieser Thematik klar erkennbar – der Andrang an den Ständen war entsprechend groß: Bedienoptionen via Smartphone und weiterer mobiler Endgeräte sowie die ortsunabhängige Abfrage und Steuerung von programmierten Szenarien wurden vielfach auf der Messe nachgefragt.

Die steigende Vernetzung der einzelnen Gewerke zog in diesem Jahr verstärkt neue Berufsgruppen auf die R+T. Zu ihnen zählten unter anderem Fensterbauer, Facility Manager, Energieberater, das Elektrohandwerk und Immobilienverwalter. „Am Zuwachs unserer Zielgruppen lässt sich unser Status als Impulsgeber und Innovationsdrehscheibe belegen. Wir zeigen erneut, dass die R+T direkt am Puls der Branche ist“,  freut sich Sebastian Schmid, Projektleiter R+T.

Facettenreiches Rahmenprogramm mit zahlreichen Highlights

Zu den Veranstaltungen im Rahmenprogramm gehörte ein vielseitiges Informationsangebot. So thematisierte das Gentner-Forum „Das vernetzte Haus“ bei seiner diesjährigen Premiere auf der R+T die Gebäudeautomation sowohl aus Sicht des Gebäudenutzers als auch aus der des Planers.

Messebesucher und -aussteller konnten sich außerdem im neuen Elektropraktiker-Forum zur Sicherheitsprüfung bei elektrotechnischen Komponenten und damit zusammenhängend zur Minimierung des Haftungsrisikos für Errichter informieren.

Fachspezifisch auf Tür und Tor ausgerichtet bot das Torforum des BVT - Verband Tore aktuellste Informationen zu Sicherheit und Wartung, Energieeffizienz, Normen und Standards in diesem Bereich. Vor allem Hersteller von Toren, Tortechniker und -monteure nutzten in großer Zahl diese Plattform für den fachlich versierten Austausch.

Großes Lob zollten die Aussteller der Initiierung des „Planertreffs Immobilienwirtschaft“. In diesem Rahmen wurde interessierte Planer und Architekten an für sie ausgesuchte Messeständen geführt. Die Kooperationsbörse, die Entscheider aus aller Welt beim Knüpfen neuer Kontakte unterstützte, zog ebenfalls ein positives Resümee.

Know-how-Transfer zu Rollladen und Sonnenschutz

Starken Zulauf meldete auch die Sonderschau „Mehr als Licht und Schatten“ des ift Rosenheim, bei der technische Kenngrößen und die Anforderungen an Sonnen- und Blendschutz, Tageslichtsysteme und Tore im Mittelpunkt standen.

Passende Ergänzung erhielt die Sonderschau durch das RS-Update des Bundesverbandes Rollladen- und Sonnenschutz e.V. (BVRS), welches gezielt Informationen für die tägliche Praxis mit neuesten Angaben zu Technik, Recht, IT und Berufsbildung untermauerte.

Zusätzlich bot der Verband Deutscher Sonnenschutzreiniger e.V. einen Vortrag zu geeigneten Methoden für die Säuberung des Sonnenschutzes an. Im Rahmen der Veranstaltung hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, innovative Reinigungssysteme unmittelbar in Aktion zu erleben.

Der englischsprachige ES-SO Workshop zu externen und internen Sonnenschutzlösungen, die höchsten Komfort bieten, rundete das Angebot zur Thematik des Sonnenschutzes ab.

Die Besten der Besten

Reges Interesse verzeichneten die Gewinner des R+T Innovationspreises, die bereits einen Tag vor Messebeginn von einer Fachjury gekürt wurden. Eine Postershow informierte über den gesamten Zeitraum der Messe hinweg über die Preisträger, die in insgesamt acht Kategorien gekürt worden waren. Viele Besucher nutzen die Möglichkeit, sich die Innovationen persönlich erklären oder sogar demonstrieren zu lassen.

Gebührend gewürdigt wurde der Nachwuchs des Rollladen- und Jalousienbauer-Handwerks, der in der Sonderschau "Junge Talente" ausgewählte Gesellen- und Meisterstücke präsentierte. Höhepunkt war hier die Übergabe der Ehrenurkunden an die Beteiligten, die Joey Kelly, bekannter Extremsportler und Unternehmer, höchstpersönlich vornahm.

Rund 3.000 Architekten bestätigen den Stellenwert der R+T als Inspirations- und Informationsquelle

Erfreut zeigten sich die Aussteller besonders über die gestiegene Anzahl der Architekten und Planer an ihrem Stand. Viele davon waren der Einladung zum  internationalen Kongress „Front Shell Frame – FAÇADES 2015“ im Rahmen der Veranstaltungsreihe „The Art of Planning“ gefolgt, der nach der gelungenen Premiere auf der R+T 2012 an seinen Erfolg anknüpfen konnte: Zu den diesjährigen Referenten zählten unter anderem Kim Herforth Nielsen (3XN), Matthias Schuler (Transsolar), Oliver Thill (Atelier Kempe Thill), Martin Rauch (Lehm Ton Erde), Daniel Pfanner (Bollinger+Grohmann), Dr. Henk Jonkers (TU Delft) sowie Matthias Rippmann (ETH Zürich).

Auch der German Interior Designers‘ Day (GID Day), der in diesem Jahr erstmals stattfand, erntete großen Beifall. Die Architekturdebatte zum Inneren des Raumes führte Architekten, Innenarchitekten, Interior Designer und zahlreiche weitere planende, ausführende und forschende Experten auf der R+T zusammen. Namhafte Experten referierten auf dem Kongress zu Trends und Entwicklungen im Interior Design, darunter Karim Rashid, Sou Fujimoto (Sou Fujimotot Architects), Enrique Sobejano (Nieto Sobejano Arquitectos), Peter Deluse (deluse architects) und J. MAYER H.

Think global – meet us worldwide

Die Auslandsmessen der R+T in Shanghai, Istanbul und Melbourne präsentierten sich im eigens dafür eingerichteten R+T International Forum. Große Zustimmung fand die Nachricht, dass die Messe Stuttgart 2016 erstmalig den südamerikanischen Kontinent betreten und mit dem Launch der R+T South America diese Lücke in ihrem Messeportfolio schließen wird.

„Unser erstes Resümee zu dieser auf vielfache Weise besonderen R+T fällt in jedem Fall positiv aus“, so Sebastian Schmid. „Die ganze Welt hat sich bei uns ein Stelldichein gegeben. Wir sind nach wie vor ganz nah an der Branche und konnten deshalb neue Rekorde verzeichnen. Die Messe stand auch 2015 wieder ganz im Zeichen spannender Gespräche und eines intensiven, fachlichen Wissenstransfers. Erneut ist es uns gelungen, den Informationsaustausch auf Rekordniveau anzubieten, für den die R+T weltweit bekannt ist und dementsprechend geschätzt wird.“

Die nächste R+T findet vom 27. Februar bis 3. März 2018 statt.

FOTO (R+T)

 

Zpět do kategorie

Weltleitmesse R+T

Weltleitmesse für Rollladen, Tore und Sonnenschutz

Angebot   

  • Weltleitmesse
  • Rolladen
  • Tore
  • Sonnenshutz
Zavřít

*Die markierten Felder sind Pflichtangaben

Diskutujte s námi