Heimtex Ideen

19. 2. 2010

Befestigungsarten der Schnurgardinen

Die dekorativen Schnurgardinen sind sehr beliebt: von den einfarbigen Gardinen bis zur Regenbogenvariante oder zauberhaften Schnurgardinen mit Perlen oder zarten Schmetterlingen.

Ziemlich häufig ist die Oberkante der Gardine verstärkt und doppelt, so dass es das Tunnelchen zum Aufhängen auf die Gardinenstange bildet. Die Schnurgardine können wir dann gespannt lassen oder fein ankräuseln. Wenn wir nicht das Tunnelchen benutzen wollen, können wir an die Oberkante einfach die Ringe mit den Froschklammern befestigen.

schnurgardine 85/592-883 schnurgardine 85/951-850

Weitere Möglichkeit der Beendung der Oberkante ist die Stoffkante, die an der Rückseite breite Schlaufen hat. Wenn wir die Gardinenstange durch die Schlaufen hindurchstecken, bildet die Gardine typische feine Bögen - Durchhänge. Man muss damit rechnen, dass die Oberkante bei diesem Aufhängen nie eben ist, aber die Schnurgardine wirkt lebendig und interessant.

schnurgardine 85/940 schnurgardine 85/100b

Die Schnurgardinen mit genähtem Gardinenband bieten uns zwei Möglichkeiten: das Gardinenband als das Tunnelchen für die Gardinenstange oder die geraffte Gardine an der Gardinenstange mit Ringen,

schnurgardine 51/952

Auch die dekorativen Stoffösen sind bei den Schnurgardinen üblich. Vor allem mit den Metallstangen bilden die Stoffösen ein interessantes Komplettpaket.

Die Benutzung der Schnurgardinen hat fast unerschöpfliche Möglichkeiten, von der ständigen Fensterabschirmung bis zur Betonung des Durchgangs zwischen den Zimmern oder des Eingangs in die Loggia oder Terrasse. Wir können sie fälteln, anbrassen oder binden – sie werden immer schmücken.

 

Zpět do kategorie

Styltex

Styltex design, spol s r.o.

Diskutujte s námi